Journey 2019: Zukünftige Changemaker*innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

EIT Climate-KIC und seine Partner ermöglichen Student*innen und jungen Berufstätigen jedes Jahr eine einzigartige, mehrwöchige Fortbildungs-Reise durch Europa: Die Journey! Mit mehr als 400 Teilnehmer*innen pro Jahr ist die EIT Climate-KIC Journey die weltweit größte Summerschool mit dem Schwerpunkt Klimainnovationen und Leadership.

In diesem Jahr startete der erste Durchgang des vierwöchigen Sommerprogramms für ca. 160 internationale Teilnehmer*innen am 30. Juni parallel in Kopenhagen (Dänemark), Limassol (Zypern), Lissabon (Portugal) und Madrid (Spanien). Nach anderthalb Wochen in der ersten Location nahmen die zukünftigen Changemaker*innen mehrere Tage an dem abwechslungsreichen Programm in Zürich (Schweiz), Riga (Lettland), Kosice (Slowakei) oder Valencia (Spanien) teil und erarbeiteten in internationalen und interdisziplinären Teams systemische Lösungsvorschläge für spezielle Herausforderungen im Bereich Klimaschutz. Zu diesen gehörten dieses Jahr z.B die Reduzierung des Urban Heat Island Effects. Erstmalig trafen in diesem Jahr abschließend alle parallel stattfindenden Journeys des ersten Durchgangs aufeinander – am 23. und 24. Juli im Rahmen des ersten Community Summits, der in diesem Jahr vom Center for Earth System Research and Sustainability (CEN) der Universität Hamburg organisiert wurde. Die Journey-Teilnehmer*innen besuchten im Rahmen des Events eine Vielzahl von Vorträgen und Workshops (z.B. über Lego Serious Play), tauschten sich mit anderen Teilnehmer*innen sowie Vertreter*innen der Partner und EIT Climate-KIC-Mitarbeiter*innen aus und identifizierten potentielle Kollaborationsmöglichkeiten.

Einer der Höhepunkte des Summits war der Vortrag “Treading on thin ice – playing with fire” der Co-Präsidentin des Club of Rome, Sandrine Dixson-Decléve. EIT Climate-KIC´s CEO Kirsten Dunlop forderte die Journey-Teilnehmer*innen mit der folgenden Frage heraus:

„Zwei Wölfe kämpfen miteinander. Der eine Wolf ist Dunkelheit und Verzweiflung. Der andere Wolf ist Licht und Hoffnung. Welcher der beiden Wölfe gewinnt?” Mit der Antwort „Der Wolf, den du fütterst!“ ermutigte sie die zukünftigen Changemaker*innen dazu, positiv in die Zukunft zu blicken und im Anschluss an die Summerschool motiviert an ihren Lösungsvorschlägen weiterzuarbeiten.

Der Community Summit am 27. und 28. August in Budapest, Ungarn, fungierte als Abschluss des zweiten Durchgangs (04.08.-31.08.).  Von insgesamt fünf Journeys gastierten zwei Journeys des zweiten Durchgangs für anderthalb Wochen in Deutschland: Die GrachieSpree-Journey (Berlin, Utrecht, Budapest) und die TransAlpine-Journey (Leoben, München, Budapest). Außerdem gastierte eine Journey in Leoben, Österreich, und eine weitere Journey in Zürich, Schweiz.

‚Unlike traditional university courses which are largely theoretical and classroom-based, during ‚The Journey‘ you travel through 3 different cities, spend time in the field, learn by doing and reflecting, and cultivate a wonderful community in the process.‘

Shruthi Vijayakumar, Journey-Coach

Die GrachieSpree-Journey startet in Deutschlands Hauptstadt

Für 40 Teilnehmer*innen startete das Fortbildungsprogramm in Berlin. Im Centre for Entrepreneurship der Technischen Universität Berlin diskutierten die Teilnehmer*innen mit mehr als 16 Expert*innen aus Forschung und Entwicklung unter anderem die Herausforderungen von städtischen Wandlungsprozessen. In Potsdam nahmen sich Prof. Hans-Joachim Schellnhuber und zwei seiner Kollegen vom Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) einen Vormittag lang Zeit, um aktuelle Forschungsprojekte und -ergebnisse zu präsentieren und mit den Teilnehmer*innen zu diskutieren. So erhielten diese einen Einblick in die Themenbereiche „Sustainable Investments“ und „Behavioural Change“ sowie die hiermit zusammenhängenden Projekte: CRAMS (in Kooperation mit Carbon Delta und EIT Climate-KIC) und KliB. Zurück in Berlin erfuhren die Teilnehmer*innen auf dem EUREF-Campus mehr über „Circular Economy“ und lernten einzelne Entrepreneure und Start Ups der Hauptstadt bei einer „Changemaker City Tour“, einem Social Entrepreneurship-Spaziergang, kennen.

Die TransAlpine-Journey zieht es nach Garching bei München

Die 40 Teilnehmer*innen der TransAlpine Journey verbrachten nach dem Auftakt in der Montanuniversität Leoben weitere anderthalb Wochen in der Nähe von München. Die Technische Universität München hostete die 40 Teilnehmer*innen und machte beispielweise einen Besuch der BMW Start Up Garage möglich. Neben dem regulären Vortrags- und Workshop-Programm profitierten die Teilnehmer*innen  von mehreren Coaching-Sessions und einem Networking-Event, auf dem jedes der neun Teams konstruktives Feedback von Start Up-Gründer*innen, namhaften Nachhaltigkeitsmanager*innen, einem der 18 Klimaschutzmanager*innen der Stadt München und EIT Climate-KIC-Mitarbeiter*innen erhielt.

EIT Climate-KIC lädt alle (ehemaligen) Teilnehmer*innen der Journey dazu ein, Teil der Alumni-Community zu werden, der Facebook-Gruppe der Climate-KIC Alumni Association beizutreten und sich in dem Slack-Workspace „Climate-KIC“ mit anderen Alumni zu vernetzen.

Du möchtest nächstes Jahr (2020) an der Summerschool teilnehmen und Teil der EIT Climate-KIC-Community werden? Auf https://journey.climate-kic.org/ erfährst du mehr!

 

 

 

 

 

 

 
Location
Artikel, die Sie interessieren könnten
Der geschlossene Plastikkreislauf: Wie cirplus dem Plastikmüll ein Ende setz...

„400.000.000 Tonnen Plastik werden jedes Jahr aus Erdöl produziert,...

Der geschlossene Plastikkreislauf: Wie cirplus dem Plastikmüll ein Ende setzen will
Winterbatch 2019 Bootcamp: 2 Tage KIC-start für die neuen Start-Ups im Accele...

16 neue Teams im DACH Accelerator kamen vom 10....

Winterbatch 2019 Bootcamp: 2 Tage KIC-start für die neuen Start-Ups im Accelerator!
EIT Climate-KIC DEMO-DAY 2019: Dem Klimawandel mit Innovationen begegnen

1911 hatte der junge Ingenieur Karl August Geyer eine...

EIT Climate-KIC DEMO-DAY 2019: Dem Klimawandel mit Innovationen begegnen
Wir bleiben geschlossen – in Solidarität mit den Teilnehmern des #Globa...

EIT Climate-KIC bleibt am Freitag, den 20. September*, –...

Wir bleiben geschlossen – in Solidarität mit den Teilnehmern des #GlobalClimateStrike
EIT Climate-KIC Cleantech Startup Zolar sammelt zehn Millionen Euro ein

Das Berliner EIT Climate-KIC Start-up Zolar sammelt in der...

EIT Climate-KIC Cleantech Startup Zolar sammelt zehn Millionen Euro ein
Vier EIT Climate-KIC Innovatoren für die jährlichen EIT Awards nominiert

Das Europäische Institut für Innovation und Technologie (EIT) hat...

Vier EIT Climate-KIC Innovatoren für die jährlichen EIT Awards nominiert
85.000 Euro und mehr für grüne Start-ups

Europas größter Accelerator für Cleantech Start-ups startet ab sofort...

85.000 Euro und mehr für grüne Start-ups
Fraunhofer-ISI: Innovationen nötig für Dekarbonisierung der Industriebranche

Im Auftrag der EU-Kommission hat das Fraunhofer-Institut für System-...

Fraunhofer-ISI: Innovationen nötig für Dekarbonisierung der Industriebranche
Climate-KIC-Start-up HYDROGRID erhält Auszeichnung

Unser Wiener Start-up HYDROGRID wurde mit dem Staatspreis Digitalisierung,...

Climate-KIC-Start-up HYDROGRID erhält Auszeichnung
Drawdown-Buch: Klimaschutz ist machbar

Klimaschutzinitiative gibt Vorschau auf deutsche Ausgabe des Drawdown-Buchs mit...

Drawdown-Buch: Klimaschutz ist machbar
Wie Klimaschützer sich gegenseitig zu Untätigkeit anstiften

Medienberichte und Klimakampagnen sind voll von Appellen wie: „Wir...

Wie Klimaschützer sich gegenseitig zu Untätigkeit anstiften
2019 Global Cleantech 100 List & Watch-List: Sechs EIT Climate-KIC Start-u...

Auch dieses Jahr präsentiert die Kalifornische Cleantech Group (CTG)...

2019 Global Cleantech 100 List & Watch-List: Sechs EIT Climate-KIC Start-ups stehen drauf!
Bill Gates listet EIT Climate-KIC’s Climeworks als bahnbrechende Technol...

Bill Gates hat als Gastautor 10 bahnbrechende Technologien für...

Bill Gates listet EIT Climate-KIC’s Climeworks als bahnbrechende Technologie von 2019 auf
Gastbeitrag COP24: Die nächste Generation von Climate Entrepreneurs

Auf der Weltklimakonferenz COP24 in Katowice kamen Anfang Dezember...

Gastbeitrag COP24: Die nächste Generation von Climate Entrepreneurs
„neofizient“ will automatisierte Gebäude-Energieberatung entwickeln

Das Förderprogramm „Helmholtz Enterprise” und wir unterstützen das DLR...

„neofizient“ will automatisierte Gebäude-Energieberatung entwickeln
Die GreenCycle Academy 2018: Von Hashtags, Apps & Co

Bereits zum dritten Mal wurde im Oktober und November...

Die GreenCycle Academy 2018: Von Hashtags, Apps & Co
Interview: SIRPLUS sorgt mit Lebensmittelrettung für Win-win-win-Situationen

18 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland pro Jahr...

Interview: SIRPLUS sorgt mit Lebensmittelrettung für Win-win-win-Situationen
Was für ein Tag! 24 Stunden für den Klimaschutz

Wie fühlen sich 24 Stunden an, in denen man...

Was für ein Tag! 24 Stunden für den Klimaschutz
Interview mit refurbed „Wie neu, nur besser“

Das Start-up refurbed hat eine Plattform entwickelt, auf der...

Interview mit refurbed „Wie neu, nur besser“
Climathon Zürich: 24 Stunden für den Klimaschutz

Rund einen Monat vor dem UN-Weltklimagipfel COP 24 trafen...

Climathon Zürich: 24 Stunden für den Klimaschutz
#ClimathonVienna 2018: Auftakt zum diesjährigen Climathon in Wien

Am 19. /20. Oktober fand in Wien der diesjährige...

#ClimathonVienna 2018: Auftakt zum diesjährigen Climathon in Wien
Climate Innovation Summit 2018

Heute möchten wir auf climate-kic.de einen „Deep Dive“ in...

Climate Innovation Summit 2018
Start-up will Lebensmittelverschwendung bekämpfen, bevor sie entsteht

Die Food and Agriculture Organization (FAO) schätzt, dass ein Drittel...

Start-up will Lebensmittelverschwendung bekämpfen, bevor sie entsteht
Jetzt anmelden: Globaler 24 Stunden Klimaschutz-Hackathon „Climathon”

Was können Städte tun um den Klimawandel aufzuhalten? Wie...

Jetzt anmelden: Globaler 24 Stunden Klimaschutz-Hackathon „Climathon”
Climate-KIC DEMO-DAY 2018: Die Bandbreite an technischen Innovationen begeiste...

Gespannte Erwartung lag in der Luft, als sich Start-ups,...

Climate-KIC DEMO-DAY 2018: Die Bandbreite an technischen Innovationen begeistert
Blockchain: Killer oder Segen für das Klima?

Unser Innovation Lead, Dr. Harald Rauter, beantwortete die Frage...

Blockchain: Killer oder Segen für das Klima?
„Wir müssen unser Denken und unsere Wirtschaftsdoktrinen ändern”

Der schwedische Buchautor Anders Wijkman ist nicht nur unser...

„Wir müssen unser Denken und unsere Wirtschaftsdoktrinen ändern”
Umfangreicher Online-Kurs „Future of Farming” startet am 24. September: Je...

Wie kann der Agrarsektor weltweit seine Maßnahmen gegen den...

Umfangreicher Online-Kurs „Future of Farming” startet am 24. September: Jetzt anmelden!
Climate-KIC Start-ups gewinnen Gründerwettbewerb des BMWi

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) hat das Bundesministerium für...

Climate-KIC Start-ups gewinnen Gründerwettbewerb des BMWi
WIWIN AWARD: Wer ist Deutschlands innovativstes Cleantech Startup?

Deutschlands innovativstes Cleantech-Start-up kann beim WIWIN AWARD eine Eigenkapitalbeteiligung...

WIWIN AWARD: Wer ist Deutschlands innovativstes Cleantech Startup?