Deine Chance an unserem exklusiven Accelerator-Programm teilzunehmen!

Seit über neun Jahren unterstützt der EIT Climate-KIC Accelerator an 32 Standorten in ganz Europa in Zusammenarbeit mit 33 Climate-KIC-Partnern Cleantech Startups in der Frühphase. Bis heute hat das Programm über 2.000 Startups gefördert und ihnen dabei geholfen, sich zu erfolgreichen und skalierbaren Unternehmen zu entwickeln.

Wir wissen, dass sich die unternehmerische Landschaft ständig verändert und, dass Business as Usual keine Option mehr ist. Ebenso wissen wir, dass der Klimanotstand einen raschen Übergang zu einer emissionsfreien Wirtschaft erfordert.

Das Accelerator-Programm konzentriert sich zukünftig verstärkt auf den Aufbau von Ökosystemen, um unseren Start-ups in der Wachstumsphase zu helfen und sie über ein nachfrageorientiertes Modell mit potentiellen Kunden und Partnern zu vernetzen und somit Synergien innerhalb der Climate-KIC-Gemeinschaft optimal zu nutzen. Außerdem soll der Fokus auf das Thema Climate Impact weiter verstärkt werden.

Unser nächster regulärer Accelerator Call wird im 3. Quartal des Jahres 2020 angekündigt. Du hast jedoch schon jetzt die Möglichkeit, Dich exklusiv für die Teilnahme am Munich Re und ERGO Side Call im Winter Batch 2020 (Start: 1. Oktober 2020) zu bewerben.  

Der EIT Climate-KIC Accelerator

    • Finanzielle Unterstützung ohne Abgabe von Equity: Stage 1: €20.000, Stage 2: €25.000, Stage 3: €40.000 (zusätzlich €10.000 als Side Call Startup in Stage 3)
  • Coaching, Workshops, Pitch Opportunities & Matchmaking mit Partnern und Investoren
  • Fokus auf Cleantech und Smart-Greentech d.h. vornehmlich Technologie-oder Software-Lösungen rund um Energie(-effizienz), Mobilität, Urban Living etc. aber auch datenbasierte Geschäftsmodelle rund um die Anpassung an den Klimawandel
  • Exklusive Partnerschaft und Mentoring Programm mit Munich Re und ERGO
  • Zugang zu einem breiten, internationalen Netzwerk und langfristige Unterstützung über unsere Alumni Community
  • Programme in Zürich, Wien, Berlin und München (mit Office Space in Berlin und München)

Hier erfährst Du mehr über das Programm, die verschiedenen Stages und unsere Standorte.

Über den Munich Re und ERGO Side Call

Munich Re und ERGO laden Dich gemeinsam mit EIT Climate-KIC ein, Deine Lösung zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen für den exklusiven Side Call einzureichen. Ganz gleich, ob Du gerade dabei bist, Dein eigenes Unternehmen zu gründen oder bereits ein etabliertes Jungunternehmen führst – wir sind daran interessiert, Deine Pläne kennenzulernen und können Dir helfen, dieses weiterzuentwickeln.

Das Programm steht allen JungunternehmerInnen offen und diejenigen, die bereits einen Bezug zu Versicherungen in ihrem Geschäftsmodell gefunden haben, werden bevorzugt betrachtet. Derzeit konzentrieren sich Munich Re und ERGO vor allem auf die Themen Mobilität, Energie und digitale Lösungen, es sind jedoch auch andere Lösungen willkommen!

Hier erfährst du mehr über den Side Call und die Vorteile für Startups.

Wie bewerbe ich mich?

Dein Weg in den EIT Climate-KIC Accelerator beginnt mit einer Online-Bewerbung. Überzeuge unsere Experten und wir laden Dich zu unserem Online Pitch Day ein, an dem Du Dein Unternehmen vorstellen und Fragen einer Jury aus Forschern, Investoren und Experten innerhalb und außerhalb von EIT Climate-KIC sowie der Munich Re und ERGO beantworten kannst. Bewerbungen für die Teilnahme am Winter Batch 2020 sind bis zum 23. August (23:59 Uhr mitteleuropäischer Zeit) möglich. Mehr Informationen zur Bewerbung und den Link findest du auf http://www.climate-kic-dach.org/#apply.

Die häufigsten Fragen

Muss meine Lösung tech-basiert sein?

Wir sind kein exklusiver Tech-Startup-Accelerator, obwohl wir unseren Fokus auf innovative und skalierbare Lösungen setzen. Munich Re und ERGO konzentrieren sich derzeit vorallem auf die Themen Mobilität, Energie und digitale Lösungen, es sind jedoch auch Lösungen in anderen Themenfeldern willkommen!

Muss ich mich in der DACH-Region befinden, um für das Programm in Frage zu kommen?

Die Teams müssen entweder ihre Unternehmensgründung (oder geplante Gründung) in der Region haben, für die sie sich bewerben, oder die Absicht haben, in naher Zukunft in den regionalen Markt einzutreten.

Was heißt zwei Vollzeit-Gründer?

Das bedeutet, dass 2 Gründer sich zu 100% der Entwicklung des Unternehmens zu Beginn des Programms widmen. Wir verstehen, dass Ihr bis jetzt möglicherweise eine Anstellung oder andere Verpflichtungen habt. Dies bezieht sich also auf den Start des Accelerator Programms am 01.10.2020.

Beispiel 1: Ihr seid ein dreiköpfiges Gründungsteam: 1 Person 80%, 1 Person 100%, 1 Person 50% (zählt nicht).

Beispiel 2: Ihr seid ein Team mit 2 Vollzeit-Teammitgliedern, aber nur 1 Person ist Gründer (zählt nicht, beide müssen Gründungsmitglieder sein).

Beispiel 3: Ihr seid ein zweiköpfiges Gründungsteam: beide derzeit 50%, aber zu Beginn des Programms 100% (ja, das zählt!).

Noch Fragen?

Du willst Dich bewerben aber hast noch Fragen? Mehr Informationen findest du auf unserer  Webseite und außerdem eine Auflistung der häufigsten Fragen in unserem FAQ. Die Bewerbung ist bis zum 23. August (23:59 mitteleuropäische Zeit) geöffnet. Zusätzlich veranstalten wir am 29. Juli von 15 bis 16.30 Uhr (MEZ) einen Online Open Day, welcher interessierten Bewerbern die Möglichkeit bietet, mehr über das Programm zu erfahren, unser Accelerator-Team persönlich zu treffen und offene Fragen zu stellen. Um am Online Open Day teilzunehmen, registriere dich bitte hier.

 

 
Location
Deutschland
Artikel, die Sie interessieren könnten
Die Karte der Klimaschutz-VorreiterInnen

Ashoka, die führende Organisation zur Förderung von Social Entrepreneurship,...

Die Karte der Klimaschutz-VorreiterInnen
Das Corona Canvas

Die aktuelle COVID-19-Situation ist eindeutig ernst und viel schlimmer...

Das Corona Canvas
Erneuerbare Energien, zu jeder Zeit: Gaia Membranes und die neue Effizienz in ...

Kennt jeder: Nach wenigen Jahren, meist aber schon nach...

Erneuerbare Energien, zu jeder Zeit: Gaia Membranes und die neue Effizienz in der Energiespeicherung
Halbvegetarischer Burger, voller Fleischgenuss: Die Gründer von REBEL MEAT wo...

Die Welt ein Stück besser machen, das ist die...

Halbvegetarischer Burger, voller Fleischgenuss: Die Gründer von REBEL MEAT wollen die Fleischindustrie aufmischen
Winterbatch 2019 Bootcamp: 2 Tage KIC-start für die neuen Start-Ups im Accele...

16 neue Teams im DACH Accelerator kamen vom 10....

Winterbatch 2019 Bootcamp: 2 Tage KIC-start für die neuen Start-Ups im Accelerator!
Der geschlossene Plastikkreislauf: Wie cirplus dem Plastikmüll ein Ende setz...

„400.000.000 Tonnen Plastik werden jedes Jahr aus Erdöl produziert,...

Der geschlossene Plastikkreislauf: Wie cirplus dem Plastikmüll ein Ende setzen will
EIT Climate-KIC DEMO-DAY 2019: Dem Klimawandel mit Innovationen begegnen

1911 hatte der junge Ingenieur Karl August Geyer eine...

EIT Climate-KIC DEMO-DAY 2019: Dem Klimawandel mit Innovationen begegnen
Journey 2019: Zukünftige Changemaker*innen in Deutschland, Österreich und de...

EIT Climate-KIC und seine Partner ermöglichen Student*innen und jungen...

Journey 2019: Zukünftige Changemaker*innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Wir bleiben geschlossen – in Solidarität mit den Teilnehmern des #Globa...

EIT Climate-KIC bleibt am Freitag, den 20. September*, –...

Wir bleiben geschlossen – in Solidarität mit den Teilnehmern des #GlobalClimateStrike
EIT Climate-KIC Cleantech Startup Zolar sammelt zehn Millionen Euro ein

Das Berliner EIT Climate-KIC Start-up Zolar sammelt in der...

EIT Climate-KIC Cleantech Startup Zolar sammelt zehn Millionen Euro ein
Vier EIT Climate-KIC Innovatoren für die jährlichen EIT Awards nominiert

Das Europäische Institut für Innovation und Technologie (EIT) hat...

Vier EIT Climate-KIC Innovatoren für die jährlichen EIT Awards nominiert
85.000 Euro und mehr für grüne Start-ups

Europas größter Accelerator für Cleantech Start-ups startet ab sofort...

85.000 Euro und mehr für grüne Start-ups
Fraunhofer-ISI: Innovationen nötig für Dekarbonisierung der Industriebranche

Im Auftrag der EU-Kommission hat das Fraunhofer-Institut für System-...

Fraunhofer-ISI: Innovationen nötig für Dekarbonisierung der Industriebranche
Climate-KIC-Start-up HYDROGRID erhält Auszeichnung

Unser Wiener Start-up HYDROGRID wurde mit dem Staatspreis Digitalisierung,...

Climate-KIC-Start-up HYDROGRID erhält Auszeichnung
Drawdown-Buch: Klimaschutz ist machbar

Klimaschutzinitiative gibt Vorschau auf deutsche Ausgabe des Drawdown-Buchs mit...

Drawdown-Buch: Klimaschutz ist machbar
Wie Klimaschützer sich gegenseitig zu Untätigkeit anstiften

Medienberichte und Klimakampagnen sind voll von Appellen wie: „Wir...

Wie Klimaschützer sich gegenseitig zu Untätigkeit anstiften
2019 Global Cleantech 100 List & Watch-List: Sechs EIT Climate-KIC Start-u...

Auch dieses Jahr präsentiert die Kalifornische Cleantech Group (CTG)...

2019 Global Cleantech 100 List & Watch-List: Sechs EIT Climate-KIC Start-ups stehen drauf!
Bill Gates listet EIT Climate-KIC’s Climeworks als bahnbrechende Technol...

Bill Gates hat als Gastautor 10 bahnbrechende Technologien für...

Bill Gates listet EIT Climate-KIC’s Climeworks als bahnbrechende Technologie von 2019 auf
Gastbeitrag COP24: Die nächste Generation von Climate Entrepreneurs

Auf der Weltklimakonferenz COP24 in Katowice kamen Anfang Dezember...

Gastbeitrag COP24: Die nächste Generation von Climate Entrepreneurs
„neofizient“ will automatisierte Gebäude-Energieberatung entwickeln

Das Förderprogramm „Helmholtz Enterprise” und wir unterstützen das DLR...

„neofizient“ will automatisierte Gebäude-Energieberatung entwickeln
Die GreenCycle Academy 2018: Von Hashtags, Apps & Co

Bereits zum dritten Mal wurde im Oktober und November...

Die GreenCycle Academy 2018: Von Hashtags, Apps & Co
Interview: SIRPLUS sorgt mit Lebensmittelrettung für Win-win-win-Situationen

18 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland pro Jahr...

Interview: SIRPLUS sorgt mit Lebensmittelrettung für Win-win-win-Situationen
Was für ein Tag! 24 Stunden für den Klimaschutz

Wie fühlen sich 24 Stunden an, in denen man...

Was für ein Tag! 24 Stunden für den Klimaschutz
Interview mit refurbed „Wie neu, nur besser“

Das Start-up refurbed hat eine Plattform entwickelt, auf der...

Interview mit refurbed „Wie neu, nur besser“
Climathon Zürich: 24 Stunden für den Klimaschutz

Rund einen Monat vor dem UN-Weltklimagipfel COP 24 trafen...

Climathon Zürich: 24 Stunden für den Klimaschutz
#ClimathonVienna 2018: Auftakt zum diesjährigen Climathon in Wien

Am 19. /20. Oktober fand in Wien der diesjährige...

#ClimathonVienna 2018: Auftakt zum diesjährigen Climathon in Wien
Climate Innovation Summit 2018

Heute möchten wir auf climate-kic.de einen „Deep Dive“ in...

Climate Innovation Summit 2018
Start-up will Lebensmittelverschwendung bekämpfen, bevor sie entsteht

Die Food and Agriculture Organization (FAO) schätzt, dass ein Drittel...

Start-up will Lebensmittelverschwendung bekämpfen, bevor sie entsteht
Jetzt anmelden: Globaler 24 Stunden Klimaschutz-Hackathon „Climathon”

Was können Städte tun um den Klimawandel aufzuhalten? Wie...

Jetzt anmelden: Globaler 24 Stunden Klimaschutz-Hackathon „Climathon”
Climate-KIC DEMO-DAY 2018: Die Bandbreite an technischen Innovationen begeiste...

Gespannte Erwartung lag in der Luft, als sich Start-ups,...

Climate-KIC DEMO-DAY 2018: Die Bandbreite an technischen Innovationen begeistert